Aktuelles, Wissenswertes und Interessantes

Augen auf, beim Käsekauf!

 
Nutzerbild von Rolf
Augen auf, beim Käsekauf!
von Rolf - Samstag, 4. Juli 2020, 08:01
 

Hallo,

grundsätzlich und nicht ganz uneigennützig möchte ich zunächst einmal auf unsere Webseite http://www.naturheilkundeschule.de hinweisen.

Wir informieren auf unseren Webseiten unfangreich und offenherzig über unsere Fernstudienangebote im Bereich Tierheilpraktiker, Heilpraktiker, Naturheilverfahren sowie Pädagogik und Psychologie. Dabei sind unsere Fernlehrangebote zu 100 Prozent durch die ZFU Köln staatlich genehmigt und begutachtet. Auf unserer Lernplattform finden sich eine Vielzahl von lernunterstützenden Podcasts und Lehrvideosequenzen zu den den einzelnen Fernlehrthemen. Die Ferntutoren der Fachbereiche nehmen unsere eingeschriebenen Teilnehmer auf der RSA-Lernplattform persönlich in Empfang und unterstützen sie im Kompetenzerwerb.

Wichtig: ZFU zugelassene Fernlehrangebote sind von nicht zugelassenen Online-Angeboten abzugrenzen. Diese Online-Angebote sparen sich meist den Part des praktischen Kompetenzerwerbs. Das führt in vielen Fällen zur sträflichen Vernachlässigung der Vermittlung von Fähigkeiten, die der Fernlerner für die Ausübung seiner Tätigkeit, zumindest aber bei der amtsärztlichen Überprüfung (z.B. beim HP-Fernlehrgang) oder THP-Fernlehrgang benötigt. Allzuleicht täuschen Zertifikate über diese Mängel hinweg und führen den unerfahrenen Fernlerninteressenten hinters Licht.

Mal ehrlich, in der HP-Überprüfung werden auch praktische Fähigkeiten überprüft. Man muß die Präsenzveranstaltungen nicht übertreiben, aber ein versierter Prüfer sieht sofort, ob der Prüfungskandidat schon jemals z.B. mit einem Reflexhammer gearbeitet hat. Mir ist als Beisitzer in den jahrelang begleiteten Überprüfungen beim Fachdienst Gesundheit von den Kandidaten schon viel präsentiert worden.

Ausserdem heißt es an anderer Stelle doch mit Recht Tierheilpraktiker. Wo soll da die praktische Kompetenz herkommen ohne Präsenz mit viel praktischen Übungen?
Selbst das Repertorisieren in der Homöopathie will gelernt sein und "lebt zunächst vom Blättern und gemeinsamen Suchen in den Rubriken."

Deshalb unsere dringende Bitte: Schauen Sie kritisch auf die meist recht ungenauen Angebote unseriöser Anbieter. Und bitte sehr genau prüfen - bevor man sich bindet.

Lernfreundliche Grüße
Rolf Schneider