Allgemeine Fragen und Fallvorstellungen (öffentlich)

Durchfall über Wochen

 
Nutzerbild von Andrea
Durchfall über Wochen
von Andrea - Montag, 13. Juli 2020, 20:13
 

Hallo, 

es geht um eine Hündin. Sie ist am 06.03.2019 geboren und lebt mit 2 Erwachsenen und einer 3 jährigen Hündin zusammen. Mit 12 Wochen ist sie in die Familie gezogen und hat sich gleich sehr wohl gefühlt und wurde von der anderen Hündin gut aufgenommen. Sie ist fremden Menschen gegenüber sehr zurückhaltend und anderen Hunden gegenüber sehr unterwürfig. Wenn man mit anderen Hunden läuft spielt sie nicht gerne mit ihnen aber liebt es die Gegend zu erkunden. 

Am 1.12.2019 war sie gleichzeitig mit der anderen Hündin zusammen läufig. Sie sind gegenseitig viel aufgeritten, verlief sonst aber recht unauffällig. 

Im Januar hatte sie schleimigen Durchfall und es wurden Geradien festgestellt und behandelt. Nach Behandlung war sie unauffällig, liebt Agility und Ballspiel. 

Am 2.6.20 war Sie das 2te mal läufig. Am 08.06. wurde sie geimpft. und recht zeitgleich wurde ihr Kot weicher und die Häufigkeit nahm zu, auch nachts bis zu 4x. Tagsüber wurde für ca 2 Wochen jeden Tag ins Haus gekotet, wenn es nicht schnell erkannt wurde das sie raus muss. Sie hatte sehr häufigen Kotabsatz und konnte ihn nicht halten. Er war schleimig und gelb.

Der Bluttest war nicht auffällig, der Stuhltest war nicht auffällig und beim Ultraschall wurde eine leichte Vergrößerung der Uterus festgestellt. Der TA vermutet einen Zusammenhang mit der Läufigkeit. Der Durchfall ist noch immer, aber nicht mehr ganz so häufig, Der Stuhl ist aber weiterhin breiig bis flüssig-dunkel bis gelb.

Auffällig ist das sie sich häufig kratzt und leckt am hinteren Bauch, das sie ihre Futteraufnahme manchmal im sitzen erledigt weil es ihr unangenehm ist zu  stehen.

Wenn sie im Stehen frisst, setzt sie sich zwischendurch ganz plötzlich und schnell hin, als wenn sie sich mal kurz krümmen muss.

Auffällig ist auch das sie beim Spaziergang immer mal einen Sprungschritt mit den Hinterläufen macht, als wenn es am Hintern zwickt.

Sie ist nach Aktion schnell müde.

Vielleicht kann jemand helfen? 



Nutzerbild von Birgit
Re: Durchfall über Wochen
von Birgit - Dienstag, 14. Juli 2020, 09:44
 

Liebe Fernkursteilnehmer,

ein interessantes Fallbeispiel, dass so, oder ganz ähnlich, jedem THP des öfteren in der Praxis begegnet. Diejenigen, die schonmal eines meiner Webinare angesehen haben, wissen, wie aufwändig die Differentialdiagnostik bei chronischem Durchfall ist. Für ein zielführendes Vorgehen, würde ich euch bitten, vielleicht zunächst die möglichen ursächlichen Faktoren aufzuzählen.

Meine Frage dazu an dich Andrea: wurde der Giardien-Befall erneut überprüft? Häufig sind die Parasiten nicht mit einem Behandlungsdurchlauf eliminiert. Selbst wenn der Kotabsatz unmittelbar nach der Behandlung durch den TA wieder normal ist, muss die Infektion nochmals gecheckt werden.

Nutzerbild von Andrea
Re: Durchfall über Wochen
von Andrea - Dienstag, 14. Juli 2020, 19:50
 

Hallo Birgit,

der erneute Giardientest war negativ. 

Auch sonst hatte sie keine Parasiten. Der Arzt hat aber trotzdem eine Wurmkur empfohlen die dann auch gemacht wurde.



Nutzerbild von Monika
Re: Durchfall über Wochen
von Monika - Samstag, 1. August 2020, 11:29
 

Als größte Körperoberfläche steht die Darmschleimhaut bei vielen Erkrankungen im Fokus: vom Leaky-Gut-Syndrom über Malassimilationen bis hin zu akuten oder chronischen Schleimhautentzündung. Die klinischen Folgen sind dabei ebenso vielfältig wie die möglichen Auslöser. Hier sollte gute Diagnostik und Therapie ihren Einsatz finden. Es gibt inzwischen Labore, die eine Kotuntersuchung für Tiere durchführen, sie sprechen auch aufgrund der Untersuchung eine Therapieempfehlung aus. Kann nur empfehlen, spreche aus eigner Erfahrung. Kein Tierarzt und kein von mir angesprochener Heilpraktiker konnte uns helfen, bis mir der Gedanke kam, vieles beginnt im Darm. Und vielleicht aufs Futter mit Konservierungsstoffen verzichten, sie zestören in der Regel doch die Darmschleimhaut und belasten den Stoffwechsel.