Liste von aktiven Policies

Name Typ Nutzerbestätigung
Verarbeitung von Daten auf der Lernplattform der RSA Bestätigung der Richtlinien Authentifizierte Nutzer/innen

Zusammenfassung

Datenschutz wird bei der Rolf Schneider Akademie ernst genommen. Wir informieren Sie hiermit zusätzlich über die Verarbeitung von Daten bei Nutzern der Lernplattform mit einem Account (Mitarbeiter, Dozenten, Studienteilnehmer usw.). Um mit der Nutzung der Plattform fortzufahren, müssen Sie die Einwilligung einmalig bzw. bis zu einer Änderung der Angaben zur Datenverarbeitung ausdrücklich bestätigen. Ggfls. werden Sie auf weitere für den Datenschutz relevante Aspekte innerhalb eines Kursraums aufmerksam gemacht. Sie können diese Einwilligung jederzeit in Ihrem Profil einsehen und zurückziehen. An gleicher Stelle finden Sie alle Funktionen und Kontaktmöglichkeiten rund um den Umgang mit Ihren Daten. 

Vollständige Richtlinie

Einwilligung zur Verarbeitung von Daten auf der Lernplattform der RSA

Einführung

Bei der Verarbeitung personenbezogener Daten – wie sie z.B. in Lernplattformen erfolgt – ist die Information der betroffenen Personen bzw. die Einholung der Einwilligung erforderlich. Dazu definiert die Datenschutzgrundverordnung in Artikel 13 genau, welche Informationen zu geben sind.

Bitte beachten Sie auch die allgemeine Datenschutzerklärung für Besucher der Website.

Bisher wurde die Berechtigung aus dem Bestehen eines Ausbildungsvertrages / Arbeitsvertrages abgeleitet. Im Rahmen der Informationspflichten anhand der DSGVO holen wir hiermit zusätzlich ihre ausdrückliche Einwilligung ein. Die Einwilligung ist Voraussetzung für die weitere Nutzung der Lernplattform und damit für die Teilnahme am Studium bzw.die Fortsetzung des Studiums / des Arbeitsverhältnisses.

Verwendete Begrifflichkeiten

Die Bedeutung von Begriffen wie „Personenbezogene Daten“, „Verarbeitung“ oder „Verantwortlicher“ im Rahmen der DSGVO können Sie hier nachschlagen: https://dsgvo-gesetz.de/art-4-dsgvo/

SSL-Verschlüsselung

Um die Sicherheit Ihrer Daten bei der Übertragung zu schützen, verwenden wir dem aktuellen Stand der Technik entsprechende Verschlüsselungsverfahren (z. B. SSL) über HTTPS.

Zusammenarbeit mit Auftragsverarbeitern und Dritten

Sollten wir im Rahmen unserer vertragsgemäßen Verarbeitung anderen Personen und Unternehmen (Auftragsverarbeitern oder Dritten) zugänglich machen, erfolgt dies nur auf Grundlage einer gesetzlichen Erlaubnis, Ihrer Einwilligung, einer rechtlichen Verpflichtung oder auf Grundlage unserer berechtigten Interessen. Dies kann z.B. der Hostinganbieter sein, bei dem die Lernplattform technisch vorgehalten wird, oder externe Dienstleister für Administration, IT-Support usw.

Sofern wir Dritte mit der Verarbeitung von Daten auf Grundlage eines sog. „Auftragsverarbeitungsvertrages“ beauftragen, geschieht dies auf Grundlage des Art. 28 DSGVO.

Einbindung von Diensten und Inhalten Dritter

Wir setzen innerhalb unseres Onlineangebotes auf Grundlage unserer berechtigten Interessen Angebote von Drittanbietern ("Inhalte") ein, um deren Inhalte und Services (z.B. Videos) einzubinden.

Die Drittanbieter dieser Inhalte können ohne die IP-Adresse der abrufenden Nutzer die Inhalte nicht an deren Browser senden. Wir bemühen uns nur Inhalte zu verwenden, bei denen die IP-Adresse ausschliesslich zur Auslieferung der Inhalte benötigt wird. Drittanbieter könnten auch z.B. "Pixel-Tags" für statistische zwecke oder für Marketing verwenden. In Cookies auf dem Gerät der Nutzer können pseudonyme Informationen gespeichert werden: u.a. Informationen zum Browser und Betriebssystem, Referrer usw. Diese Informationen könnten mit Informationen aus anderen Quellen in Verbindung gebracht werden.

Youtube

Wir binden in einigen Kursen Videos von Youtube ein. Betreibergesellschaft von YouTube ist die YouTube, LLC, 901 Cherry Ave., San Bruno, CA 94066, USA. Die YouTube, LLC ist einer Tochtergesellschaft der Google Inc., 1600 Amphitheatre Pkwy, Mountain View, CA 94043-1351, USA.

Durch jeden Aufruf einer Einzelseite auf der ein YouTube-Video integriert wurde, wird der Internetbrowser eine Darstellung der entsprechenden YouTube-Komponente von YouTube herunterladen. Im Rahmen dieses technischen Verfahrens erhalten YouTube und Google Kenntnis darüber, welche konkrete Unterseite unserer Internetseite durch die betroffene Person besucht wird.

Sofern man im gleichen Browser gleichzeitig bei YouTube eingeloggt ist, können diese Informationen durch YouTube und Google gesammelt und dem jeweiligen YouTube-Account zugeordnet werden. Dies findet unabhängig davon statt, ob man ein YouTube-Video anklickt oder nicht. Man kann diese Zuordnung dadurch verhindern, dass man sich vor dem Aufruf einer Seite mit einem Youtube-Video bei YouTube ausloggt.

Die von YouTube veröffentlichten Datenschutzbestimmungen, die unter https://www.google.de/intl/de/policies/privacy/ abrufbar sind, geben Aufschluss über die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung personenbezogener Daten durch YouTube und Google. 

Vimeo

Wir binden in einigen Kursen Videos über das Videoportal Vimeo ein. Anbieter ist die Vimeo Inc., 555 West 18th Street, New York, New York 10011, USA.

Durch jeden Aufruf einer Einzelseite auf der ein Vimeo-Video integriert wurde, wird eine Verbindung zu den Servern von Vimeo hergestellt. Dabei wird dem Vimeo-Server Ihre IP-Adresse übermittelt sowie welche Seiten Sie gerade aufgerufen haben - auch dann, wenn Sie nicht bei Vimeo eingeloggt sind oder keinen Account bei Vimeo besitzen. Die von Vimeo erfassten Informationen werden an den Vimeo-Server in den USA übermittelt.

Wenn Sie im gleichen Browser in Ihrem Vimeo-Account eingeloggt sind, ermöglichen Sie Vimeo zusätzlich, diese Daten direkt Ihrem persönlichen Profil zuzuordnen. Sie können diese Zuordnung dadurch verhindern, dass Sie sich vor dem Aufruf einer Seite mit einem Vimeo-Video bei Vimeo ausloggen.

Weitere Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in der Datenschutzerklärung von Vimeo unter: https://vimeo.com/privacy

 

Verantwortlich

Für Ihre Fragen und Anliegen sind folgende Personen als verantwortlich benannt:

Herr Rolf Schneider
Rolf Schneider Akademie
Dorfplatz 2
18573 Samtens / Rügen

Telefon: 038 306 - 18 38 75

E-Mail: r.schneider@naturheilkundeschule.de


Kategorien betroffener Personen

Besucher und Nutzer der Lernplattform (Nachfolgend bezeichnen wir die betroffenen Personen zusammenfassend auch als „Nutzer“). Bei reinen Besuchern ("Gästen") der Plattform beschränkt sich die Art der verarbeiteten Daten auf Nutzungsdaten und Meta-/Kommunikationsdaten.

Arten der verarbeiteten Daten:

  • Bestandsdaten (z.B. Namen, Adressen).
  • Kontaktdaten (z.B. E-Mail-Adresse, Telefonnummer).
  • Leistungsergebnisse (z.B. Testergebnisse, Stand der Bearbeitung von Lektionen usw.)
  • Inhaltsdaten (z.B. eingegebene Texte, hochgeladene Bilder).
  • Nutzungsdaten (z.B. besuchte Webseiten, Zugriffszeiten).
  • Meta-/Kommunikationsdaten (z.B. Geräte-Informationen, IP-Adressen).

Durch die Nutzung der Lernplattform werden persönliche Daten über Sie gespeichert. Dazu gehören Ihr Name und Ihre E-Mail-Adresse, welche Kurse Sie nutzen und was sie wann in diesen Kursen getan haben. Leistungsergebnisse aus den Kursen (Testergebnisse u.ä) werden ebenfalls gespeichert. Diese Daten sind mit Ihrer Person verbunden. Es ist daher unsere Pflicht, Sie darüber zu informieren, dass diese Daten erfasst und verarbeitet werden und welche Rechte Sie diesbezüglich haben. Wir stellen sicher, dass intern nur die Personen Zugriff auf diese Informationen erhalten, die diesen Zugang unbedingt benötigen. Personenbezogene Daten werden von uns vertraulich behandelt und nicht der breiten Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt. Die meisten Daten werden von Ihnen selber eingegeben. Daher kennen Sie diese Daten bereits. Andere Daten entstehen durch Bewertungen bei Tests und Aufgaben automatisch oder durch Kursbetreuer/Trainer. Zusätzlich werden Protokolle über Ihre Nutzung automatisch auf dem Server erstellt. Diese werden genutzt, um technische Probleme zu lösen.

Zweck der Verarbeitung

Die Lernplattform ist Teil des Studiums an der Rolf Schneider Akademie / dient der Erstellung von Zertifikaten nach erfolgreichem Abschluss.

Dauer der Speicherung

Die Daten in Ihrem Nutzerprofil werden bis zur Löschung des Nutzerprofils gespeichert. Die Daten aus der Teilnahme des Kurses werden bis zur Löschung des Kurses gespeichert. Ergebnisse aus Tests, Lernpaketen und Aufgaben und Daten zum Abschluss des Kurses und der Gesamtbewertung werden bis zum Ablauf gesetzlicher Aufbewahrungspflichten aufbewahrt.

Rechte der betroffenen Personen

Sie haben verschiedene Ansprüche gegenüber der verantwortlichen Stelle im Hinblick auf die über Sie gespeicherten Daten. 

Dazu gehören:

Auskunft durch den Verantwortlichen (s.o.) über die Daten, die über Sie gespeichert werden. Wenn Sie sich in der Plattform einloggen, können Sie diese Daten jederzeit selber einsehen.

Recht auf Berichtigung. Sofern inkorrekte Daten gespeichert werden, können Sie diese z.T. selber anpassen (selbst erfasste Profildaten) oder den Verantwortlichen auffordern dies zu tun. Der Verantwortliche wird der Aufforderung nachkommen, sofern die Berichtigung berechtigt und angemessen ist.

Recht auf Löschung. Sie haben einen Anspruch darauf, dass Daten gelöscht werden, die tatsächlich falsch sind oder für die der Verantwortliche keinen weiteren Zweck hat. Ein Recht auf Löschung von Daten besteht nicht wenn der Verantwortliche verpflichtet ist, die Daten aus gesetzlichen Gründen oder durch andere Verpflichtungen (z.B. Verträge mit Kunden) noch vorzuhalten (Nachweis von Unterweisungen, Nachweis Qualitätssicherung, urheberrechtliche Nutzungsrechte). Die Pflicht zur Speicherung von Daten kann auch nach Beendigung des Ausbildungs- oder Beschäftigungsverhältnisses bestehen. Es besteht ebenfalls kein Anspruch auf Löschung, wenn Informationen von Ihnen selber erfasst wurden und diese im Kontext mit Informationen anderer Nutzer stehen (z.B. Forenbeiträge).

Recht auf Einschränkung der Verarbeitung. Der Verantwortliche wird sicherstellen, dass Daten im Falle der Einschränkung nur solchen Personen zugänglich sind, die die Daten unbedingt einsehen müssen. Dazu kann er sich der Mittel der Pseudonymisierung und der Anonymisierung bedienen.

Widerspruchsrecht. Sie können der weiteren Nutzung der Daten widersprechen. Dies kann nur in die Zukunft hinein wirksam werden. Das Widerspruchsrecht ist keine automatische Verpflichtung zur Löschung der Daten für den Verantwortlichen. Sofern der Verantwortliche Speicherpflichten aus anderen Gründen hat, wird er dies abwägen und Sie informieren.

Datenübertragbarkeit. Sie haben einen Anspruch, personenbezogene Daten, die von Ihnen selber erfasst wurden, in einem elektronischen Format zu erhalten, das für die Nutzung an anderer Stelle eingesetzt werden kann. Das Recht ist beschränkt auf Daten, die nicht einem Betriebsgeheimnis unterliegen und daher nicht an andere Stellen übertragen werden dürfen oder die die Rechte anderer z.B. Urheberrecht betreffen.

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, die Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer Daten mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen. Der Widerruf kann dazu führen, dass Sie danach keinen Zugang zur Lernplattform mehr erhalten und eine Teilnahme an einem Kurs nicht mehr möglich ist. Die Konsequenzen daraus regeln in solch einem Fall die Teilnahmebedingungen. Sofern die Bearbeitung im Rahmen eines Arbeitsvertrages / Arbeitsverhältnisses erfolgt, kann das Recht auf Widerruf eingeschränkt sein.

Recht zur Beschwerde

Im Falle eines Verstoßes gegen gesetzliche Bestimmungen zum Schutz der über Sie gespeicherten Daten können Sie die zuständige Aufsichtsbehörde ansprechen. Bitte sprechen Sie zuerst den hier genannten Verantwortlichen an. In den meisten Fällen lassen sich dadurch Fragen klären und Beschwerden lösen.

Konsequenzen bei Inanspruchnahme von Rechten

Die Bereitstellung der personenbezogenen Daten ist auf Grundlage des Arbeitsvertrages, der Studienordnung, der Teilnahmebedingungen erforderlich. Sofern Sie die Daten nicht zur Verfügung stellen, erfüllen Sie arbeitsvertragliche Pflichten nicht / können Sie das Studium nicht ausführen / nicht an (verpflichtenden/freiwilligen) Unterrichtsangeboten teilnehmen.

Kein Profiling!

Es erfolgt kein Profiling im Sinne der Datenschutzgrundverordnung. Im Rahmen von Kursen können Tests Grundlage für den Nachweis der erforderlichen Qualifikation zum Abschluss eines Kurses sein. Tests werden automatisch oder von Menschen (Dozenten, Lehrern) ausgewertet. Die Testfragen sind für jeden einzelnen Kurs durch Menschen fachlich zusammengestellt.

Die Durchführung von Tests mit automatischer Auswertung sind kein Profiling. Zum einen sind sie im Kontext einer Lernplattform nicht ausschließliche Grundlage einer Entscheidung, sie schränken zum anderen die Rechte und Freiheit nicht unzulässig ein oder sind Gegenstand eines Vertrages und sie erfolgen auf Grundlage einer ausdrücklichen Einwilligung.

Zukünftige Nutzung von Daten

Es ist derzeit nicht beabsichtigt, die Daten zu anderen als den o.g. Zwecken zu verwenden. Falls die Daten in der Zukunft doch zu anderen Zwecken verwendet werden sollen, werden wir Sie vorab informieren.